About
Einen Text über sich selbst zu verfassen, welcher objektiv das eigenen ich für außenstehende erklärt, ohne dabei in Romanlänge abzugleiten, ist für einen Visuell geprägten Geist eine nicht zu unterschätzende Herausforderung. Wäre es keine, würde ich vermutlich der Schreibenden Zunft angehörig sein und Sie hätten diese Seite nicht besucht, da Ihr Interesse doch in den Bildern und den dazugehörigen Werkzeugen begründet liegt.
Nun zu meiner Person, auch wenn es in Lebensläufen von „kreativen“ eine oft gebrauchte Einleitung ist, so trifft sie in meinem Fall doch auch zu, denn „Als Kind habe ich immer gerne gezeichnet.“ Und dies nicht zu wenig. Beginnend im Alter zwischen 5 und 6, mit Schwerpunkten auf Dinosaurier und die Biene Maja, über die Schulzeit mit ausgeprägten Hang zu Sciencefiction Charakteren, bis hin zum Studium des Produktdesigns und den dort üblichen Produktdarstellungen.
Das Darstellungsmedium meiner Wahl war und ist bis heute der banale Graphitstift auf Papier. Ein Wunderbar analoges Stilmittel, zu der sonst durch und durch digitalisierten Arbeitswelt, welche den Hauptbestandteil meines derzeitigen Schaffens ausmacht. Dies besteht im weitest gehenden Sinne aus 3D Visualisierung von Konsumprodukten. Einen Einblick über diese Arbeit können Sie über den Menüpunkt 3D Design erlangen.
Um das Jahr 2008 herum begann ich mich mit der digitalen Spiegelreflex Fotografie intensiv auseinander zu setzen. Anfänglich noch für das Festhalten von Zeichnungsvorlagen genutzt, entwickelte sich daraus schnell eine Begeisterung und ein eigenständiger Arbeitsbereich. Wie bei vielen Fotointeressierten und Hauptberuflichen, durchlebte auch ich die Faszination am Werkzeug selbst und so hat sich bis heute allerlei Nützliches und die ein oder andere Spielerei angesammelt. Die gesetzten Schwerpunkte liegen heute in den Bereichen Landschaft- und Architekturfotografie, wobei ersteres den Großteil meiner Arbeiten ausmacht, zumal ich den Kontrast zu der sonst ausschließlich sitzenden Tätigkeit im Büro sehr willkommen heiße.
Um ein kurzes Fazit zu ziehen, bevor es doch ein Roman wird, sehen Sie mich als einen Menschen der viel in Bildern denkt und diese versucht für sein Umfeld sichtbar zu machen.
Dipl. Des (FH) Sascha Selli-Grabowski (C) 2018